Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Kavallerieoffiziersäbel
Kavallerieoffiziersäbel um 1820/30

Es gibt auffällig ähnliche Säbel im Museum Schloß Friedrichstein, in Bad Wildungen.
Dieses Museum zeigt ausschließlich Ausrüstung des hessischen Militärs,
weshalb die mir vorgelegene Waffe Hessen zugeschrieben werden könnte.

Mit Messinggefäß nach Blüchersäbel-Art, eine blankeiserne Scheide mit 2 Messingbänder und kugeligen Ringösen. Die Trageringe ebenfalls aus Messing. Scheide mit Fragmenten von Holzeinlagen.

Die Parierlappen: mit Trophäen verziert, die an die Befreiungskriege erinnern.
Hilze: Leder über eine Kordel bezogen und doppelte Wicklung aus verdrilltem Kupferdraht.

Verzierungen der Klinge

 

Leichte Klinge mit Pandurenspitze
Die Maße

Gesamtlänge

990 mm

Säbellänge

960 mm

Klingenlänge

830 mm

Klingenbreite

29 mm

Klingenstärke

8 mm

Pfeilhöhe

68 mm

   

Html Code Für Besucherzähler

Zum Seitenanfang