Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Füsiliersäbel
Füsilier-Offizier-Säbel
Oft bezeichnet als "Modell 1826" oder "Kavallerieoffizierssäbel mit glatter Montur", was nicht belegt ist.

Die geschwärzte Eisenscheide hat ein Messingscheidenband mit Messingtragering.

Herstellzeit um 1900. Vorherige Füsilier-Offizier-Säbel hatten Lederscheiden mit Messingort und -mundblech. Trageweise war zu dieser Zeit mittels Haken bzw. schildförmiger Aufhängung.

Gesamtlänge

962 mm

Säbellänge

937 mm

Klingenlänge

812 mm

Klingenbreite

22 mm

Klingenstärke

6 mm



Griff mit Rochenhaut beledert und dreifacher Drahtwicklung.

Klingenort mittig, asymetrisches Schleppblech.

Die Klinge der vorliegenden Waffe ist mit Ranken, Trophäen und militärischen Ausrüstungsgegenständen verziert.

   

Html Code Für Besucherzähler

Zum Seitenanfang