Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Arisaka-Bajonett_Typ30
Bajonett Typ 30 für das Gewehr Arisaka
verschiedene Ausführungen
Im Gebrauch war das Arisaka-Bajonett zwischen 1897 und 1945. Ausgestattet wurden mit diesem Bajonett u.a. die Infanteriegewehre Typ 38 und Typ 99.
            

Zuerst das Modell in seiner "Urform". Knauf und Griffschalen sind abgerundet. Die Griffschalen sind mit der Angel verschraubt, mit eingelassenen konischen Unterlegscheiben. Klinge und Scheide sind brüniert.
Gesamtlänge: 527 mm
Bajonettlänge: 510 mm
Klingenlänge: 398 mm
Klingenbreite: 24 mm
Klingenstärke: 7 mm
Laufringdurchmesser: 16 mm



 

 

 


Arsenalstempel.
Folgende Zuordnungen stehen zur Auswahl:
- Tokyo Hohei Kosho 1898-1923
- Tokyo Rikugun Zoheisho 1923-1935
- Kokura Rikugun Zoheisho 1935-1945


Als nächstes eine jüngere Variante. Der Knauf ist seitlich abgeflacht. Die Griffschalen sind unten geschlossen (einteilig), und sind mit der Angel vernietet.
Gesamtlänge: 525 mm
Bajonettlänge: 510 mm
Klingenlänge: 398 mm
Klingenbreite: 24 mm
Klingenstärke: 7 mm
Laufringdurchmesser: 14 mm

 

 

 

 

 

Der Arsenalstempel wie oben, allerdings mit Zuordnung zum späteren Zeitpunkt.


Ein etwas früheres Stück als das vorhergehend vorgestellte, und mit gerader Parierstange. Ansonsten identisch dem ganz oben vorgestellten Bajonett.
Gesamtlänge: 528 mm
Bajonettlänge: 510 mm
Klingenlänge: 394 mm
Klingenbreite: 24 mm
Klingenstärke: 7 mm
Laufringdurchmesser: 14 mm



 

 

 


Arsenalmarke: Mukden (China - Mandschurei)


Ein spätes Stück. Im Unterschied zu den vorher gezeigten Bajonetten hat dieses eine ungekehlte Klinge. Die Griffschalen sind sehr einfach gehalten und mit der Angel vernietet. Der Übergang von Knauf zu Griffschalen ist gerade. Die Parierstange ist ohne Parierhaken. Es ist aber keinesfalls die letzte Ausführung dieses Modells. Die Material- und Zeitknappheit im 2. Weltkrieg führte zu noch ganz anderen Ausführungen.
Gesamtlänge: 526 mm
Bajonettlänge: 508 mm
Klingenlänge: 396 mm
Klingenbreite: 24 mm
Klingenstärke: 7 mm
Laufringdurchmesser: 14 mm



 

 

 


Das Zeichen auf der Fehlschärfe gehört zu Matsushita Metal Co, Ltd. (1940-1945).

   

Html Code Für Besucherzähler

Zum Seitenanfang