Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Gästebuch

Neuen Eintrag schreiben

Ihr Name:

Ihre E-Mail Adresse:

Überschrift:

Ihre Nachricht:

Kontrolle:

Bitte tippen Sie nebenstehenden Code aus dem Bild ab:

Sollten Sie den Code nicht lesen können, laden Sie diese Seite bitte nocheinmal.

Seite 4 von 9

Eine Seite vorwärts blättern | Eine Seite zurück blättern


Die 16 Rittmeister-Portraits in Schloss Wustrau von Dieter Seeghitz, 25.07.2007, 09:59 Uhr:

Hallo,

in Th. Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" ist eine Galerie erwähnt, in der die lebensgroßen Portraits seiner 16 Rittmeister hängen. Bei keinem ist der Vorname angegeben. Mich interessiert der Vorname des Rittmeisters von Bader. Könnte ich diesen mit Ihrer Hilfe in Erfahrung bringen??

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Seeghitz

Gruß zurück von Schdefoon, 24.07.2007, 23:21 Uhr:

Hallo,

wollte auf diesem Weg auch einen Gruß hinterlassen ;-)
Spannende Seite hast Du da gebastelt - Kompliment.

Gruß, Stefan (http://schdefoon.de)

Ausstellung von e.ehmann@ibcl.de, 14.07.2007, 22:04 Uhr:

Könnten Sie eine Ausstellung zu den Zieten bestücken? Wenn ja wären Sie an einer Ausstellung im Torhaus interessiert? Es würde mich sehr freuen,denn es wäre dringend , nötig mal was zu machen. Dieser Teil unserer Geschichte wird total ignoriert. Freue mich über Ihre Nachricht- Eva Lehmann.Memento e.V.

Am 23.07.2007, 14:59 wurde folgende Antwort verfasst:

Sehr geehrte Frau Lehmann,
ich habe Ihnen diesbezüglich eine Email zukommen lassen.
Sollte diese nicht angekommen sein, bitte ich um eine Rückantwort.

10. Husaren Stendal von Rép G., 10.05.2007, 13:12 Uhr:

Hallo Kameraden, ...
... unsere Home-Page ist umgezogen.
Sie heißt jetzt www.husaren10-stendal.de
Schaut doch mal rein und verewigt Euch im Gästebuch.
Wichtigster Termin auf der ersten Seite (offizielle Einladung folgt noch).
Auf weitere gute Zusammenarbeit das
10. Husaren-Regiment i.Tr. Stendal i.G.
MkG Rép G.

Danke von Michael, 09.05.2007, 12:29 Uhr:

Hallo Thomas , danke für deine Mail , hat Aufschluss über meinen Fund gegeben .
Ist heute schon eine Seltenheit , an Fachleute zu gelangen ..... keine Angst , du gehörst auf jeden Fall dazu !!

Gruß Michael

Degen M 1889 von Michael, 04.05.2007, 23:16 Uhr:

Hallo , zuerst einmal ist deine Seite wirklich gut !!

Kaum eine die so aufschlußreich und gut geordnet ist , also wirklich prima .

Habe dennoch eine Frage :

Ich habe vor einigen Jahren bei mir auf dem Hof zwei Degen ausgegraben .
Wusste nie um was es sich genau für Welche handelt . Der Zustand ist nicht sowie der auf deinen Bildern , sind eben Ausgrabungen aber sie sind komplett und man kann schon sehen um was es sich handelt .

Meinen Nachforschungen nach sind dies einmal der Degen 1889 und der Degen 1889 Extra .
Der Herrsteller WK u C stimmt auch , die Waffen haben diese Prägung .
Es sind aber geringe Abweichungen zu deinen Mustern zu erkennen , zB. hat der Griff keine Nieten , die Maße der Klinge sind nicht gleich und der " Degen 1889 Extra " hat und hatte nie eine Prägung auf der Klinge ......

Gab es denn noch Andere Ausführungen ?????

Vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen .

Danke und schöne Grüße an Alle

Michael

Am 06.05.2007, 06:38 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo Michael,
leider kam eine Email an Dich zu mir zurück mit dem Hinweis, daß Deine Email-Adresse nicht erreichbar ist. Um hier einen Tipp geben zu können wollte ich von Dir Fotos von den Degen anfordern. Du kannst ja mal versuchen, entsprechende Fotos an meine Emailadresse senden.

Zu Kottwitz von heidi nerlich, 17.04.2007, 19:54 Uhr:

Wissen Sie vielleicht mehr über von Kottwitz?Ich glaube das ist mein Urgroßvater.
Gruß Heidi Nerlich geb. Kottwitz

Am 17.04.2007, 20:28 wurde folgende Antwort verfasst:

Sehr geehrte Frau Nerlich,
wie in den meisten adeligen Familien, teilt sich auch hier der Name in viele Linien auf. Leider kann ich nicht nachvollziehen, wie der auf meiner Homepage aufgelistete "von Kottwitz" familiär mit Ihnen in Verbindung gebracht werden kann, falls überhaupt. Es gibt bestimmt gute Foren oder Fachleute, die da weiterhelfen könnten.
Haben Sie Hinweise auf eine direkte Abstammung?
Mit freundlichem Gruß,
Thomas

Eine Reussin bei den Zieten von Yuriablau, 20.03.2007, 20:52 Uhr:

Lieber Thomas,

deine Seite gefällt mir gut, du hast sie sehr liebevoll gestaltet. Viel Spaß beim Weitersammeln und Entdecken neuer Dinge.

Herzliche Grüße,
Julia

Auf der Suche von Godeke Joachim von Wedel, 22.02.2007, 17:39 Uhr:

Ich habe meinen Uhrgrossvater auf ihrer website gefunden, und bin sehr in mehr informationen interesiert....

Waffen und Hammer eines Fahnenschmiedes von Bernd Rosenow, 18.01.2007, 19:18 Uhr:

Hallo zusammen,

ich bin auf diese sehr interessante Seite bei der Suche nach einem bestimmten Ausrüstungstück eines Fahnenschmiedes der Husaren gestossen. Vieleicht kann man mir eine Frage beantworten. Ist es richtig, dass ein verletztes Pferd, für das es keine Rettung mehr gab, nach oder wärend eines Gefechtes durch einen gezielten Schlag mit einem Dorn bestückten Hammer von seinem Leiden erlöst wurden? Wenn ja wie sieht dieser Hammer aus, und gibt es davon eventuell Fotos. Ich meine schon einmal so ein Stück gesehen zu haben, jedoch weis ich nicht mehr wo.

Am 18.03.2007, 08:14 wurde folgende Antwort verfasst:

Etwaige Antworten an den Fragesteller bitte an seine Emailadresse bernd.rosenow@telelev-dsl.de senden.

Html Code Für Besucherzähler
Zum Seitenanfang