Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Gästebuch

Neuen Eintrag schreiben

Ihr Name:

Ihre E-Mail Adresse:

Überschrift:

Ihre Nachricht:

Kontrolle:

Bitte tippen Sie nebenstehenden Code aus dem Bild ab:

Sollten Sie den Code nicht lesen können, laden Sie diese Seite bitte nocheinmal.

Seite 3 von 9

Eine Seite vorwärts blättern | Eine Seite zurück blättern


Schöne ausführliche Homepage! von Schütte, 25.05.2008, 08:58 Uhr:

Ein grosses Lob! Eine sehr informative gut gestaltete Homepage, die Sie da führen. Ich würde mir wünschen, dass es sowas auch von den Leibgarde - Husaren gäbe. Dort in Potsdam war nämlich mein Grossvater als Husar. Leider findet man zu den Leib-Garde-Husaren nur wenig im Internet. Sehr schade....

MfG
B.Schütte

Preußischer Säbel? von Peter Arnold, 05.04.2008, 21:16 Uhr:

Guten Abend,

mir liegt ein Säbel vor der einem preußischen Artilleriesäbel ähnelt, den ich aber nicht zuordnen kann und ich würde mich sehr freuen wenn Sie mir weiterhelfen können. Ich sende Ihnen gerne zwei Bilder des Säbels zu.
Der Allgemeinzustand ist leider schlecht, der Vorbesitzer meinte es handle sich um einen Bodenfund, wusste aber nicht woher, da er den Säbel vor 10 Jahren von einem Antquitätenhändler erworben hat und dieser ihm auch keine Auskunft darüber geben konnte. Das Griffstück besteht aus Bagelit o.ä. mit einer Messingdrahtwicklung, vielleicht ursprünglich verzinkt da noch sehr helle silberne Stellen erkennbar sind. Material ansonsten Eisen. Weder Gefäß noch Klinge weißen irgendwelche Stempel auf. Die Gesamtlänge beträgt 87,4 cm, Klinge 74,4 cm, Klingenbreite 2,3 cm, Gefäß 15 cm.
Ich freue mich sehr auf Ihre Hilfe.

P. Arnold

Geschichte! von rolf@schmidt-genealogy.net, 10.01.2008, 10:20 Uhr:

Eine wunderbar aufbereitete und echte Geschichte, mit allen teilen der damaligen Begebenheiten und Namen.
Diese Arbeit verdient meine Hochachtung, Danke.
Viel Erfolg für die Zukunft.

Prussian Sabres von Ronald Hatchett, 06.01.2008, 20:55 Uhr:

Thank you for providing such a valuable resource of information on the history and legacy of a gallant military unit. I have three Prussian swords: a "Leib Garde Husaren Regiment" sabre engraved on the Cross "H"and below "5.E.1", another M89 sabre WK&C manufacturer, and a Blucher cavalry sabre stamped "174.R.E. 1.1", maker S&K, 1834. 764C1. I have found information and pictures of similar weapons on his site and it has helped me know more about the sabres I have.

Ronald Hatchett
Oberst , USAF
Retired

Rittmeister von Bader von Boni, 13.12.2007, 20:17 Uhr:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der u.g. Eintrag des Herr Seeghitz vom 25.07.2007 würde mich ebenfalls sehr interessieren.

Ist der Vorname des "Rittmeister von Bader" bekannt !!!!!!!?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die 16 Rittmeister-Portraits in Schloss Wustrau von Dieter Seeghitz, 25.07.2007, 09:59 Uhr:

in Th. Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" ist eine Galerie erwähnt, in der die lebensgroßen Portraits seiner 16 Rittmeister hängen. Bei keinem ist der Vorname angegeben. Mich interessiert der Vorname des Rittmeisters von Bader. Könnte ich diesen mit Ihrer Hilfe in Erfahrung bringen??

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Viele Grüße

Roland Bonert

Suche nach Bezeichnung von Husaren-Regiment u. Esquadron vor 1800 von Karl-Ernst Lücke, 11.12.2007, 11:41 Uhr:

Lieber Leser,
entdeckte jetzt bei der Vorfahrensuche im verfilmten Kirchenbuch (1653-1832) von Grossenhagen Krs. Naugard/Pommern zu BLIESENER, Christian Friedrich (* vermutl. um 1770) in den Einträgen die Bezeichnung "Husar" nebst namentlichen Hinweis auf Offiziere:
1791 Reg. v. EBEN; Esq. Obrist WOLFRADT
1792 Reg. ...unleserl...; Esq. Obrist WOLFRATH
1796 Reg. v. GOECKING; Rittmeister v. LIGNOWSKIJ
1797 Reg. v. GOECKING; Rittmeister v. LIGNOROWSKIJ
1798 Reg. v. GOEKING; Major v. LIGNOWSKY.
Sind genaue Bezeichnungen des/der Regimenter bzw der Esqadronen bekannt? Gab es diese Generäle u. Offiziere wirklich u. wie lauten die Namen richtigerweise (Die Eintragungen im KB sind nur schwer entzifferbar)
Existieren histor. Dokumente in denen eventuell der Name meines Vorfahren vermerkt ist?
Freundliche Grüße
Karl-Ernst Lücke

Meinen Glückwunsch! von Zieten, 29.11.2007, 16:10 Uhr:

Guten Tag Husar,

ich bin entzückt und beglückt,
diese Fülle an Information über meine Husaren und mein Regiment hier vorzufinden.

Saubere Fleißarbeit, wie sie nur echte Sammler und/oder Liebhaber der Thematik zustande bringen!

Webtechnisch nicht auf dem letzten Stand, dem ich gerne abhelfen kann, aber alleine der Wille zählt.
Bei Interesse an einem ordentlichen Contentsystem oder einer standesgemäßen Netzpräsenz einfach eine kurze Nachricht an meine E-Post absenden.

Gratulation und Respekt!

Kameradschaftliche Grüße

H. J. von Zieten

Die Zieten-Husaren in Thüringen von Hartmut Liebe, 17.11.2007, 06:36 Uhr:

Wenn ich läger als geplant auf diesen Seiten verweilte, dann deshalb weil sie informativ und reichlich illustriert zugleich sind. Im April 1813 waren die Husaren unter Hobe im heutigen Thüringen und hatten ihr Hauptquartier in Schleiz. Auch der spätere Chef v. Sohr war mit von der Partie. Später kam noch P. v. Colomb hinzu. Mit v. Colomb rittten auch seine freiwilligen Jäger hier ein. Der Draunfgänger v. Schwanenfeld liefert reichlich Stoff für interessante Geschichten und just diese schreibe ich auf. Ich lade Sie herzlich auf meine luetzowsches-freikorps Seite ein. Hier ist den den Zieten-Husaren unter Hobe ein Abschnitt gewidmet.

Am 17.11.2007, 09:10 wurde folgende Antwort verfasst:

Für Interessierte,
der Link zur oben erwähnten Website: www.luetzowsches-freikorps.de
Einen Besuch kann ich empfehlen.

Abstammung vom General von Zieten von weichert, 07.09.2007, 23:13 Uhr:

suche nach einem Offizier Weichert

Am 08.09.2007, 03:59 wurde folgende Antwort verfasst:

Hallo, ein paar weitere Angaben wären schon hilfreich, wie z.B. die eventuelle Dienstzeit, Geburtsjahr, wieso bei den Zietenhusaren etc. .

Daten über Klinkowström? von Dr. Alexander Graf v. Klinckowstroem, 12.08.2007, 13:19 Uhr:

1815 - 1832 Kommandeur bei den Zietenhusaren

von Klinkowström

Sehr geehrter Herr Zehe,
gibt es genauere Daten ( Vorname, Geburtsdatum-Sterbedatum) oder Abbildungen des Kommandeurs von Klinkowström?

M.f.G.
Klinckowstroem

Am 12.08.2007, 14:19 wurde folgende Antwort verfasst:

Sehr geehrter Herr von Klinckowstroem,

leider stehen mir keine weiteren Angaben zur Person "von Klinkowström" zur Verfügung. Aufgrund der Dienstzeit dieses Kommandeurs ist es schwierig, hier etwas zur Person zu erfahren, es sei denn über die alte Regimentsgeschichte der Zietenhusaren, welche mir leider nicht zur Verfügung steht. Ich werde aber Ihre Anfrage gern beantworten, sollte ich an weitere Daten gelange.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Zehe

Html Code Für Besucherzähler
Zum Seitenanfang