Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - wuerttemberg-m1817

Württemberg - Reitersäbel M 1817

Mit Leder bezoge Holzhilze. Gefäß mit 2 Nebenbügel, die am Stichblatt in "Katzenpfötchen" enden. Unklare Stempel auf dem Stichblatt. Charakteristisch geformte, ganze Griffkappe.

Leicht gekrümmte Klinge, Ort in Rückenlinie, beidseitig mit Hohlkehle.
Fehlschärfe mit weiß geschlagenem "G" (Bedeutung unklar).

Scheide blankeisern mit zwei beweglichen Trageringen. Innenliegen 2 Holzspäne, für den festen Sitz der Klinge im verwahrten Zustand.





















Maße
Gesamtlänge: 1072 mm
Säbellänge: 1039 mm
Klingenlänge: 885 mm
Klingenbreite: 32,4 mm
Klingenstärke: 8,7 mm
Pfeilhöhe: ca. 20 mm





Hinweise zur Identifizierung der Stempel auf diesem Säbel nehme ich dankbar entgegen.
   
Weiterführende Hinweise finden sich auf der Webseite des Kuratoriums zur Förderung historischer Waffensammlungen, unter Waffenarchiv - Württemberg.

Weitere württembergische Kavalleriesäbel M1817 sind im deutschen Blankwaffenforum unter Württemberg - Kavalleriesäbel M 1817 zu finden.

   

Html Code Für Besucherzähler

Zum Seitenanfang