Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Sachsen-M1874
Unbekanntes Säbelmodell mit Stempel des 1. Feldartillerie-Regiment Nr. 12 in Dresden

Mutmaßlich ein ungekürzter Artilleriesäbel M 1874, allerdings mit Fragezeichen.

Holzhilze mit Leder bezogen.

Griffbügel mit Fausriemenschlitz und Griffkappenlappen. Parierstange mit Truppenstempel 12.A.2.18, Königlich-Sächsisches 1. Feldartillerie-Regiment Nr. 12 (Dresden, seit 1810), 2. Batterie, Waffe Nr. 18.

Gekrümmte Klinge, Ort mittig, beidseitige Hohlkehle.
Herstellerbezeichnung auf Fehlschärfe: "Weyersberg & Stamm Solingen".

Scheide blankeisern mit zwei feststehenden Trageringen. Truppenstempel wie auf Parierstange 12.A.2.18, ebenfalls über älteren Stempel.
Keine weiteren Stempel vorhanden, weder Abnahmestempel noch Superrevisor.

Asymetrischer Schlepper mit Reparaturstelle (Schwalbenschwanz). Ein Hinweis auf eine lange Nutzungsdauer.
Maße
Länge mit Scheide: 1046 mm
Länge ohne Scheide: 1020 mm
Klingenlänge: 870 mm
Klingenbreite: 31 mm
Klingenstärke: 8,5 mm

   

Html Code Für Besucherzähler

Zum Seitenanfang