Die Zietenhusaren - Rathenow - Geschichte und Geschichten - Oskar_Schroeder
Oskar Wilhelm Schröder - 1918 Wachtmeister der 6. Eskadron

Daten und private Fotos freundlichst zur Verfügung gestellt von Hartmut Beyer, Enkel des Wachtmeisters

Lehnin, Hochzeit mit Elsbeth, am 19.Oktober 1919

Er erhielt als Vizewachtmeister der 6. Eskadron das Eiserne Kreuz erster Klasse für Tapferkeit vor dem Feinde. 

 

Prüfungsergebnis zur Stufe I der Kapitulanten (Winterhalbjahr 1909/10)
Vergrößerte Ansicht nach Klick auf das Bild.

 

Nachfolgendes Foto stammt aus der 1930er Regimentsgeschichte und zeigt die "Kriegswachtmeister nach dem Einrücken in Rathenow".

Wachtmeister Schröder (im Bild rot markiert) ist nach dem 1. Weltkrieg und der Demobilisierung als Futtermeister nach Trakehnen gegangen und später als Obersattelmeister im Landgestüt Halle gewesen. Dort wurde er nach 1945 wegen der Mitgliedschaft im Kriegerverein und Waffenbesitzes von den Russen abgeholt und verurteilt, mit anschließender Haft bis 1952 im KZ Sachsenhausen und im Zuchhaus Luckau. Nach der politischen Wende 1989 wurde seine volle Rehabilitation aus Moskau erreicht. (Angaben Herr Hartmut Beyer, Enkel)

Seine Königliche Hoheit der Herzog Ernst August
zu Braunschweig und Lüneburg usw. haben gnädigst geruht,
am 1. April 1915 dem Vizewachtmeister Schröder der
1. Eskadron des Husaren-Regiments von Zieten (Brandenb.)
Nr.3 
das Kriegsverdienstkreuz
zu verleihen.
Auf Höchstem Befehl wird dem Beliehenen dieses Besitz-
zeugnis damit erteilt.
Braunschweig, den 26. Juni 1918.
Der Ordenskanzler
[Unterschrift Carl von Wolff, geb. 1856, gest. 1935]
Staatsminister.

Weitere Fotos aus dem Nachlass des Wachtmeisters

Schröder in der 2. Reihe, 3. von links

Viertervon links in der ersten Reihe

"Gruß vom Schießen"

Schröder beritten, erste Reihe in der Mitte

Schröder stehend, Dritter von links

Voigt und Suderlau beim Versuch "Hänschen" zu füttern.

Schröder ist der 6. von hinten

Pfingsten 1910 in Rathenow, Schröder rechts

Vor dem Stall, Schröder mit verschränkten Armen, in der Mitte 2.von vorne.

Schröder steht rechts außen in der zweiten Reihe, gleich links neben den Husaren in der historischen Uniform

Schröder stehend in der Mitte hinter den beiden liegenden Kameraden. An der Brust das Eiserne Kreuz I. Klasse.

links in Rathenow 1913 - rechts in Brandenburg 1919

        

1919 in Göttin (bei Brandenburg/Havel)

 
 
  
Html Code Für Besucherzähler

Zum Seitenanfang